Oma backt ihr Brot selber: Weizenmischbrot mit Sauerteig (Roggen) | Oma kocht Foodblog

Oma backt ihr Brot selber: Weizenmischbrot mit Sauerteig (Roggen)

0 0
Oma backt ihr Brot selber: Weizenmischbrot mit Sauerteig (Roggen)

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
1250 g Weizenmehl
750 g Roggenmehl
1120 ml Wasser
3 Päckchen Trockenhefe
4 TL Salz
200 g Roggenmehl
200 ml Wasser

Infos zum Nährwert

5982
Kalorien
1240
KH
19 g
Fett

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Möchtest du selbst Brot backen nach Omas Rezept und versuchst es zum ersten Mal? Dann probiere dieses einfache Rezept mit Sauerteig. Damit schmeckt dein Brot schön kräftig und du kommst ohne zusätzliche Gewürze, Chemie und Fertigmehl aus. Brot backen ist nicht schwer!

Omas Bauernbrot Rezept

Mit unserem untenstehenden Rezept erhälst du ein knuspriges Brot bei richtiger Lagerung lange haltbar ist und genau nach deinem Geschmack gewürzt werden kann.

Verwendung für altes Brot

Altes Brot muß nicht weggeworfen werden! Auch wenn es hart ist, kannst du einige leckere Gerichte daraus zaubern.

  • Schau dir unser Rezept für Brotsuppe an
  • Brotsalat mit frischen Tomaten und Kräutern. Dazu das alte Brot einfach in etwas Olivenöl einweichen.
  • Lasse kurz Wasser darüber laufen und backe es im Ofen auf. Es wird wie neu!

Mit unserer Anleitung kannst du Brot nach altem Rezept backen, ganz wie Oma!

Informiere dich hier auch über die verschiedenen Mehltypen.


Zutaten

Wie viele Portionen?
1250 g Weizenmehl
750 g Roggenmehl
1120 ml Wasser
3 Päckchen Trockenhefe
4 TL Salz
200 g Roggenmehl
200 ml Wasser

Zubereitung

1
Fertig

Mit den 200 g Roggenmehl und 200 ml Wasser wird vier Tage vor dem Backen der Sauerteig angesetzt.

Das geht so:

  1. Am ersten Tag verrührst du 50 g Roggenmehl mit 50 ml warmem Wasser. Abdecken und warm stellen.
  2. Am zweiten Tag fügst du dem Teig weitere 50 g Roggenmehl und 50 ml warmes Wasser hinzu. Gut verrühren, abdecken und warm stellen.
  3. Am dritten Tag kommen nochmals 100 g Roggenmehl und 100 ml warmes Wasser dazu.
  4. Am vierten Tag riecht der Sauerteig sauer, nun kann er gebacken werden.

Dieses Rezept ist sehr einfach und reicht für 2 Brote. Du kannst aber noch Gewürze deiner Wahl zufügen. Kümmel gemahlen oder Kardamon werden sehr gern genommen.

2
Fertig

So wird das Brot gebacken: Halte etwas Weizenmehl als Handmehl griffbereit. In einer Schüssel verknetest du alle Zutaten mit dem Sauerteig. Auch wenn du eine Küchenmaschine verwendest, muss der Teig mindestens 15 Minuten lang durchgeknetet werden, nur so wird er geschmeidig.

Wenn der Teig noch klebt, gib etwas mehr Mehl dazu.

Forme den Teig zu einer Kugel und lege ihn in eine leicht bemehlte Schüssel, die du mit einem Tuch abdeckst und an einen warmen Ort stellst. Je wärmer der Ort, desto schneller geht der Teig auf.

Warte, bis der Teig sich fast verdoppelt hat und sich warm und leicht anfühlt. Das kann ein bis zwei Stunden dauern.

3
Fertig

Wenn der Teig aufgegangen ist, teile ihn in zwei Portionen. Knete jede Portion noch einmal kurz mit dem Handballen durch und forme ihn zu einem Brotlaib.

Damit dieser seine schöne Form behält, lege ihn mit der glatten Fläche nach oben in je eine gefettete Kastenkuchenform. Noch einmal abdecken und aufgehen lassen.

Heize den Backofen auf 200° vor. Das Brot gelingt am besten mit Ober- und Unterhitze.

Ich habe in meinem Garten einen alten Ofen, in dem wir mit Holz unser Brot backen. Das gibt ein unvergleichliches Aroma. Dies ist jedoch heutzutage kaum noch möglich. Nimm einfach deinen Backofen.

4
Fertig

Endlich ist es so weit: Das Brot kann in den Ofen!

Schneide jeden Teig mit einem scharfen Messer mehrmals diagonal ein.

Dann schiebst du die Brote auf die unterste Schiene des Backrohrs zum Backen.

Um eine schöne Kruste zu erhalten, fülle ein Gefäß mit Wasser und stelle es dazu. Der Backofen muss dampfen. Die Backzeit beträgt etwa 50 bis 70 Minuten.

Prüfe, ob dein Brot durchgebacken ist. Klopfe dazu auf die Brotunterseite. Hört es sich hohl an, ist das Brot fertig.

Redaktion

Oma Kocht ist Susanne, die mit Begeisterung kocht und backt. Sieh dir auch die Social Media Kanäle an. Ich freue mich, wenn du Oma Kocht folgst.

Waldmeistersorbet im Glas
zurück
Waldmeistersorbet – Omas altes Rezept
Veilcheneis und bunte Eiskugeln
weiter
Veilcheneis mit echten Duftveilchen
Waldmeistersorbet im Glas
zurück
Waldmeistersorbet – Omas altes Rezept
Veilcheneis und bunte Eiskugeln
weiter
Veilcheneis mit echten Duftveilchen

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept

Schön, dass du da bist! Melde dich für unseren Newsletter an, um leckere Neuigkeiten und knackige Tipps in dein Postfach zu erhalten.
Holler Box