Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch und Reis

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch ist ein überaus beliebtes Gericht. Es ist gesund, mit wenig Aufwand zuzubereiten und auch in großen Mengen recht preiswert. Unser Rezept zeigt dir, wie du die klassische Variante mit Hackfleisch und Reis zubereiten kannst und dabei eine leckere Sauce erhältst.

Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch und Reis 1

Typischerweise wird dieses Gericht im Ofen oder im Topf geschmort. Unsere gefüllte Paprika mit Hackfleisch wird im Topf zubereitet.

Wie höhlt man eine Paprika aus?

Entferne zuerst wie im Rezept den obeen Teil, den „Deckel“, der Paprika. Führe ein kleines Messer einmal im Umfang rings um die Schale herum und hebe den Deckel an. Das meiste das Paprikagehäuses hängt dann schon am Deckel. Den Rest kannst du entweder mit den Fingern entfernen oder mit einem Löffel. Wasche die Paprika innen kurz aus, um die letzten Kerne zu entfernen.

gefüllte Paprika

Lagerung der gefüllten Paprika

Die fertigen Paparikschoten kannst du ohne Probleme ein paar Tage im Kühlschrank aufheben. Durchgezogen schmecken sie sogar noch herzhafter!

Auch eingefroren sind die leckeren Schoten bis zu 6 Monaten haltbar. Die Paprikahülle ist nach dem Auftauen sehr matschig, aber da die gekochten Schoten sowieso sehr weich sind, fällt das kaum auf.

Herkunft des Gerichtes

Gefüllte Paprikaschoten sind in vielen Ländern verbreitet, in denen Paprika wächst. Die eckige Gemüse wird je nach Land mit allem gefüllt, was regional verfügbar ist: Sauerkraut in Ungarn, Bratwurstbrät, Krabbenmischung oder eben mit Hackfleisch und Reis, wie in unserem Rezept.

Diese Art der Zubereitung ist vor allem im Balkan verbreitet und wurde ursprünglich von der türkischen Küche nach Ungarn importiert, von wo aus es sich in ganz Europa verbreitete. Auch in der DDR gehörten gefüllte Paprika zu den Leibgerichten der meisten Menschen und kamen regelmäßig auf den Tisch.

Zutaten gefüllte Paparika
gefüllte Paprika hackfleisch reis auf teller

Omas gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch und Reis

4.54 von 13 Bewertungen
Portionen 4 Personen
Kalorien 130
Arbeitszeit 40 Min.

Zutaten
 

  • 6 Stück Paprikaschoten mittlere Größe, Farbe nach Geschmack (rot, grün oder gelb)
  • 200 g Hackfleisch Rinderhack oder gemischt
  • 200 g Reis Basmati, Jasmin oder Parboiled
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Öl
  • 300 ml Brühe Gemüsebrühe oder Rinderbrühe
  • 1 Ei optional, wenn die Füllung zu dick ist
  • 1 Handvoll Petersilie frisch oder gefroren
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen
 

  • Schneide von den Paprikaschoten die Deckel großzügig ab. Beschädige sie nicht, die brauchen wir später noch. Säubere die Schoten von innen. Hacke die frische Petersilie klein.
  • Wasche den Reis sorgfältig in einem Sieb ab, stelle dann eine kleine Pfanne mit etwas Öl auf den Herd. Gib den Reis hinein und dünste ihn für etwa 10 Minuten auf kleiner Flamme glasig. Gib 100 ml Brühe oder Wasser dazu und gare den Reis so für etwa 10 Minuten weiter, bis das Wasser aufgesogen ist.
  • Schneide die Zwiebel und den Knoblauch in kleine Würfel und mische sie mit dem Salz, der Petersilie, dem Hackfleisch und dem gedünsteten Reis in einer Schüssel sorgfältig.
    Tipp: In der klassischen Variante wird manchmal Ei und Paniermehl zur Hackmasse gegeben. Das brauchst du bei einer Hackfleisch-Reismischung nicht, da sie von selbst andickt.
    Gib hier nur ein Ei dazu, wenn die Füllung noch nicht geschmeidig genug ist und vermische alles sorgfältig. Beachte: Wenn du Rundreis nimmst (dickere Körner) brauchst du etwas mehr Flüssigkeit. Gib in diesem Fall auf jeden Fall ein Ei und 2 Esslöffel Brühe in die Füllmasse.
  • Fülle nun die Paprika-Unterteile bis kurz unter den Rand mit der Hackfleischfüllung. Der Reis dehnt sich beim Kochen noch aus, also lasse etwas Platz.
  • Erhitze das Öl in einem großen Topf und gib die gefüllten Schoten mit der Öffnung nach unten hinein. Kurz etwas anbraten und fülle dann alles mit 200 ml der heißen Brühe auf.
    Tipp: Wenn du besonders viele Röstaromen haben möchtest, brate die gefüllten Paprikaschoten anstatt auf dem Kopf, auf der Seite an und drehe sie so, dass sie an allen Seiten gebräunt sind.
  • Alles einmal aufkochen und dann die Hitze auf mittlere Hitze herunterregeln. Lasse die Paprikaschoten abgedeckt für etwa 30 Minuten dünsten.
  • Setze etwa 10 Minuten von Ende der Garzeit die abgeschnittenen Deckel auf die Paprikaschoten im Topf und schließe ihn wieder. Sie sollen etwas garen aber noch bissfest sein.
  • Wenn die Paprikaschoten fertig sind, nimm sie aus dem Topf und dicke die Soße mit etwas Mehl an.
  • Verrühre dazu in einer kleinen Tasse oder Mini-Schüssel 2 EL Mehl mit etwa ½ EL kaltem Wasser zu einer glatten Masse. Gib nach und nach etwas von der heißen Soße hinzu und rühre dabei weiter.
    Wenn du eine dickliche Flüssigkeit hast, rühre diese nach und nach zur Soße im Topf ein und lasse alles für 1 Minute leicht kochen.
  • Schmecke noch einmal ab, serviere mit Kartoffeln, Brot oder Reis und geniesse!

Notizen

Dieses Rezept ist die klassische Variante. Du kannst deine gefüllten Paprikaschoten auch zum Beispiel in Tomatensauce kochen, die Füllung nur mit Reis oder nur mit Hackfleisch  machen, sie mit Käse überbacken und, und, und….
Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 130kcal | Kohlenhydrate: 3g | Fett: 8g
Keywords Hackfleisch, Paprika, Schmorgerichte
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht
Gefüllte Paprika mit hack und reis

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 551 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*