Rumkugeln Rumpralinen selbst hergestellt

Omas Rumkugeln sind ein altes und bewährtes Rezept aus meiner Sammlung. Saftige Pralinen nach Art von Rumkugeln sind kein Hexenwerk. Du kannst sie ganz einfach selber machen.

Die Herstellung ist einfach, ohne Backen und alle sind ganz wild auf diese kleine Nascherei. Die angegebene Menge ergibt etwa zwanzig Pralinen.

Rum-Pralinen oder Rumkugeln?

Klassische Rumkugeln kann man mit Kuchenresten machen oder ohne. Unser Rezept für Rum-Pralinen kommt ohne Kuchenteig aus und ist damit kohlenhydratreduzierter. Die saftigen Kugeln sind kleine Leckerbissen, die du sehr gut vorbereiten kannst.

Rumkugeln mit Vollmilchschokolade

Die Basis unserer Rum-Pralinen ist Schokolade. Du kannst ja nach Geschmack Vollmilch-, aber auch Zartbitterschokolade nehmen. Dies verleiht den Pralinen einen jeweils anderen Geschmack.

Für die leckere Ummantelung kannst du Schokostreusel nehmen. Alternativen sind auch Sesam oder Krokantstreusel. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wie lange sind Omas Rumkugeln  haltbar?

Du kannst die fertigen Leckerbissen direkt frisch servieren oder sie bis zu 2 Wochen geschlossen im Kühlschrank aufheben.

Pralinen als Geschenk oder Mitbringsel

Auch als Geschenke sind unsere Leckerbissen super geeignet. Fülle sie einfach vorsichtig in dekorative Tütchen oder Boxen und schon hast du einen schönen „Gruß aus der Küche“.

Rum-Pralinen ohne Alkohol

Du kannst den Rum zum Einlegen der Rosinen auch durch Rumaroma ersetzen. Damit erhältst du alkoholfreie Rumkugeln.

Omas saftige Rumkugeln selbstgemacht

4.86 von 7 Bewertungen
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 195 kcal

Zutaten
  

  • 100 g Schokolade
  • 100 g Puderzucker
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Kokosfett
  • 3 EL Rum
  • Schoko-Streusel

Bestelle die Zutaten für das Rezept bequem nach Hause:

Anleitungen
 

  • Die Rosinen mit kochendem Wasser überbrühen und trocken tupfen. Dann hackst du die Rosinen, gibst sie in eine Schüssel und tränkst sie mit Rum. Beiseite stellen.
  • Die Schokolade fein reiben und mit dem Puderzucker vermischen.
  • Kokosfett in einem Topf schmelzen lassen und esslöffelweise unter die Schokoladenmasse rühren.
  • Wenn die Masse anfängt, fest zu werden, verknetest du die Rosinen mit der Schokomasse.
  • Forme mit der Hand nun kleine Kugeln und wälze diese in Schokoladenstreuseln. Lasse die Pralinen an einem kühlen Ort über Nacht trocknen. Guten Appetit!

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 195kcal | Kohlenhydrate: 23g | Fett: 10g
Keywords Weihnachten
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht
Andere Küchengeräte auf Amazon finden*

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.