Rosenbowle nach Omas Rezept | Oma Kocht

Rosenbowle nach Omas Rezept

0 0
Rosenbowle nach Omas Rezept

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
5 Rosen Rosenblätter
50 g Zucker
1 FL Weißwein lieblich
1 FL trockener Weißwein
1 FL Sekt

Infos zum Nährwert

1675
Kalorien
48
KH
8 g
Fett

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Eine #Rosenbowle ist garantiert etwas ganz Besonderes. Kenner sagen, sie ist die Beste aller Bowlen überhaupt. Wenn du ungespritzte, frische, süß duftende Rosenblätter bekommst, probiere sie wie in diesem Rezept. Unverfälscht, ohne zusätzliche Früchte oder starken Alkohol. Du brauchst etwa 2 Suppentassen voller Rosenblätter. Das entspricht etwa 5 Rosen. Hast du schon Veilcheneis probiert?

 

 


Zutaten

Wie viele Portionen?
5 Rosen Rosenblätter
50 g Zucker
1 FL Weißwein lieblich
1 FL trockener Weißwein
1 FL Sekt

Zubereitung

1
Fertig

Die Rosenblätter vorsichtig abspülen und gut abtropfen lassen, in ein Bowlegefäß geben und mit Zucker vermischen. Nun lasse alles zugedeckt 15 Minuten ziehen. Anschließend gieße den lieblichen Wein über die Rosenblätter. Danach etwa 2 Stunden kühl stellen. Anschließend musst du die Rosenblätter entfernen und den herben Wein auffüllen. Vor dem Servieren mit dem Sekt im Glas auffüllen.
[amazon_textlink asin=’B009XRE6GU’ text=’bowle’ template=’ProductCarousel’ store=’alma-21′ marketplace=’DE’ link_id=’ea933c79-06d1-11e9-81d0-1316d312b0b8′]


Redaktion

Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Biersuppe Rezept
zurück
Oma kocht süße Biersuppe
Aprikosen im Glas
weiter
Aprikosensoße mit Curry, wenn Oma kalten Braten übrig hat
Biersuppe Rezept
zurück
Oma kocht süße Biersuppe
Aprikosen im Glas
weiter
Aprikosensoße mit Curry, wenn Oma kalten Braten übrig hat

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept