Räucherfischkroketten

Räucherfischkroketten

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
500 g Räucherfisch
2 Stück Eier
100 g Paniermehl
2 TL Stärkemehl
Fritierfett

Infos zum Nährwert

1996
Kalorien
134
KH
74 g
Fett

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

#Räucherfischkroketten sind genau das Richtige, wenn Kinder kein Fisch mögen. Pass auf, dass er ohne Gräten ist. Du kannst jeden Räucherfisch verwenden, den du möchtest. Aber hauptsächlich Forelle, Makrele, Schellfisch, Kabeljau, Rotbarsch, Heilbutt und Schillerlocke. Die Schillerlocke wird aus dem Bauchlappen des Dornhais geschnittenen und ist das meistverzerte geräucherte Fischfilet. Räucherfischkroketten eignen sich prima zu Resteverwertungen, wenn etwas  übrig geblieben ist. Sie sind eine ideale Beilage zu Kartoffelsalat.

Zubereitung

1
Fertig

Zuerst musst du von dem Fisch die Haut und Gräten entfernen. Das Paniermehl schütte in eine höhere Schüssel und stelle sie beiseite. Den Fisch hacke sehr fein und lege ihn eine Schüssel. Dazu gibst du die Eier. Vermische alles zu einem glatten Teig. Füge das Stärkemehl und so viel Paniermehl dazu, bis alles fest und gut formbar ist.

2
Fertig

Erhitze das Frittierfett in einen Topf. Die Kroketten wälze in Semmelmehl und gib sie vorsichtig in das heiße Fett und lasse sie schwimmend einige Minuten ausbacken. Anschließend gut abtropfen lassen und heiß servieren.


Redaktion

Die Oma Kocht-Redaktion besteht aus Alma-Marianne und Susanne, die beide mit Begeisterung kochen und backen. Sieh dir auch unsere Social Media Kanäle an. Wir freuen uns, wenn du uns folgst.

Brathering fertig auf dem Teller
zurück
Eingelegte Bratheringe nach Omas altem Rezept
Hering gebraten ohne Speck
weiter
Heringe mit Speck gebraten – ein Rezept aus Omas Zeiten
Brathering fertig auf dem Teller
zurück
Eingelegte Bratheringe nach Omas altem Rezept
Hering gebraten ohne Speck
weiter
Heringe mit Speck gebraten – ein Rezept aus Omas Zeiten

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept