Weiches Pita-Grillbrot

Beim Grillen ist frisches Brot der heimliche Star auf dem Tisch. Mit unserem Rezept für schnelles und einfaches Grillbrot verwöhnst du deine Gäste, Familie und dich selbst. Du kannst dein Fladenbrot, oder Pitabrot, vom Grill auch noch aufpeppen.

Weiches Pita-Grillbrot 1

Grillbrot vom Feinsten

Fladenbrot, Pita oder Pide: das weiche, gebackene oder gegrillte Brot mit den vielen Namen schmeckt einfach großartig. Du kannst den Hefeteig variieren und so noch mehr Geschmack hineinbringen. Gib einfach noch ein aar Zutaten mehr in den Teig:

  • Oliven, grün oder schwarz
  • kleingeschnittene und eingelegte getrocknete Tomaten
  • Zwiebel- und Schinkenstückchen
  • Kräuter

Beachte aber, dass das Brot beim einer Grillparty nicht zu intensiv schmeckt. Es soll die deftigen Speisen wie Fleisch oder Salate nur begleiten und nicht geschmacklich domineren.

Pita aus dem Ofen

Du kannst das leckere Fladenbrot übrigens auch einfach auf dem Backblech im Ofen backen. Auch in der Pfanne klappt das gut. Einfach ein paar Minuten auf jeder Seite in einer leicht eingeölten Pfanne. Lecker!

Pitabrot pfanne
Mit einer gerippten Pfanne bekommt das Pitabrot das typische Muster.

Probiere auch andere Brotrezepte, wie das leckere Weißbrot, selbstgebackenes Toastbrot oder das leckere Stockbrot vom Grill.

Grillbrot-hefe

Fladenbrot / Pitabrot vom Grill

Noch keine Bewertung
Portionen 4 Grillbrote
Kalorien 245
Arbeitszeit 1 Std. 20 Min.

Zutaten
 

  • 250 g Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g Zucker
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Olivenöl für die Schüssel

Anleitungen
 

  • Gib den Zucker und die Hefe in eine Schüssel zu dem lauwarmen Wasser, rühre gut um und stelle sie für ca. 15 Minuten an einen zimmerwarmen Ort, um die Hefe gehen zu lassen.
    250 ml lauwarmes Wasser, 10 g Zucker, 1 Packung Trockenhefe
  • Vermenge danach das Mehl mit der Hefe-Zucker-Wasser-Mischung und verknete den Teig gut mit den Händen, bis er eine gleichmäßige Struktur hat. Alternativ dazu kannst du auch eine Küchenmaschine benutzen.
    250 g Mehl
  • Zum Schluss gibst du noch etwas Salz zum Teig und knetest ihn erneut kurz durch. Forme eine Kugel.
    3 EL Olivenöl
  • Dann gibst du die Teigkugel in eine Schüssel und bepinselst die Oberfläche mit Olivenöl. Bedecke die Schüssel mit einem sauberen Tuch und stelle sie an einem warmen Ort, um den Teig weitere 40 Minuten gehen zu lassen. Er sollte danach sein Volumen verdoppeln.
    etwas Salz
  • Anschließend knetest du den Teig noch einmal durch und teilst ihn in 10 bis 12 gleich große Stücke. Das geht am bestne, wenn du den Teig zu einer dicken Rolle formst und diese dann mit einem Teigschaber unterteilst.
  • Jetzt die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Teigstücke jeweils mit einem Nudelholz zu Fladen ausrollen, die ca. ½ Zentimeter dick sein sollten.
  • Die Fladen lässt du auf einem beölten Backblech nochmals zehn Minuten gehen. Bestreiche sie dann auch oben mit Olivenöl.
  • Für das Grillen verwende eine Grillpfanne oder Backblech, auch ein (vorgeheizter) Pizzaofen oder Pizzastein eignet sich. Gib die Pita-Broteteiglinge nun auf den Grill, die Grillzeit beträgt 2 bis 3 Minuten auf jeder Seite. Wenn die Fladen eine leichte Bräunung angenommen haben, kannst du sie servieren.

Nährwerte

Serving: 1Brot | Kalorien: 245kcal | Kohlenhydrate: 50g | Eiweiß: 7g | Fett: 1g
Keywords BBQ, Brot
Rezept selbst probiert? Teile es auf Pinterest und tagge @omakocht

Bildnachweis: Wenn nicht anders gekennzeichnet: ©Pro Stock Media via Canva.com oder ©Unsplash.com.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Redaktion 539 Artikel
Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept-Bewertung





*