Pasta mit grünem Spargel und Pfeffer

Nudeln und grüner Spargel – zwei der klassischsten Gerichte überhaupt ergeben kombiniert ein super-leckeres Essen. Unser einfaches Pasta-Rezept mit grünem Spargel zeigt dir, wie man beides am besten zusammenbringt.

Ein Geheimtipp ist dabei vor allem: grüner Pfeffer! Damit bekommt das Gericht eine großartige Würze, auch wenn es ohne eine gewöhnliche Nudelsoße auskommt. Kräuter und Zitronensaft intensivieren das Ganze noch. Wir sagen dir zunächst mal, welche Zutaten sich für die Spargel-Pasta am besten eignen.

Grüner Spargel

Grüner Spargel ist aromatischer als sein heller Bruder. Das wichtigste an grünem Spargel ist, dass er etwas gesünder ist als weißer, und dass du ihn nicht zu schälen brauchst. Das macht die Zubereitung extra einfach.

Grüner Pfeffer – eingelegt oder getrocknet?

Grüner Pfeffer ist ideal für unser Spargel-Pasta-Rezept. Er ist mild im Geschmack und weniger scharf als der klassische schwarze, hat dafür aber ein ausgeprägteres Aroma. Er schmeckt leicht nach Kräutern und ist damit eine ideale Ergänzung zu den anderen Gewürzen im Gericht.

getrockneter grüner pfeffer
Getrockneter grüner Pfeffer

Der Pfeffer wird nur leicht zerstoßen verwendet. nicht fein gemahlen. Das gibt jedem Bissen ein anderes, interessantes Aroma. Du hast zwei Möglichkeiten, den Pfeffer zu benutzen:

  • Getrocknet und frisch zerstoßen
  • In ganzen Körnern eingelegt und leicht zerdrückt

Ich bin ein Fan des eingelegten grünen Pfeffers*, denn die Marinade bringt noch etwas Salzigkeit mit und die Pfefferkörner sind weich und lassen sich gut essen. Getrocknete Pfefferkörner bleiben eher hart.

Du solltest ihn nach Möglichkeit nicht gemahlen kaufen, sondern ihn kurz vor dem Kochen lieber selbst in einem Mörser zerstoßen. Die bereits gemahlene Variante aus dem Supermarkt schmeckt weniger intensiv.

Passende Nudelsorte

Bei der Nudelsorte kannst du ganz nach deinen Vorlieben wählen. Gut geeignet und unser Favorit sind prinzipiell Bandnudeln wie Tagliatelle oder Fettuccine. Aber auch Farfalle passen. Sie sind hübsch und lassen sich mit den Spargelstücken handlicher essen.

Tagliatelle
Frische Tagliatelle sind natürlich am leckersten

Bei den Kräutern eignen sich vor allem Kerbel oder Petersilie. Die ähnlich aussehenden Kräuter bieten jeweils eine andere Geschmacksnote. So ist Petersilie etwas schärfer und intensiver als Kerbel, der aromatisch zum süßlichen neigt. Letztlich entscheidest du, was dir lieber ist.

Tipp
Für mehr, auch optische Abwechslung empfehlen sich Cherry-Tomaten als Beilage. Besonders lecker sind außerdem in lange Streifen geschnittene Karotten, die du in einer Pfanne mit etwas Öl andünstest, bis sie weich sind. Unter die Pasta gemischt, geben sie noch einen extra Geschmacks-Kick!

Erfrischende Pasta mit grünem Spargel & Pfeffer

5 von 3 Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 210 kcal

Zutaten
  

  • 500 g grünen Spargel
  • 500 g Pasta Tagliatelle oder Farfalle
  • 150 g Butter
  • 2 TL grüner Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1 Bund Kerbel oder Petersilie
  • Salz

Anleitungen
 

  • Die zwei Knoblauchzehen klein hacken. Den Bund Kräuter waschen und kleinhacken. Nimm 2 TL grünen Pfeffer und zerdrücke ihn auf einem Brett mit der breiten Seite eines Messer grob.
    Pfeffer zerdrücken
  • Die Butter (150 g) verflüssigen und mit dem mit dem Knoblauch, dem Pfeffer, zwei Prisen Salz und 1-2 Esslöffeln Zitronensaft vermischen und cremig schlagen.
  • Setze einen großen Topf mit ausreichend Salzwasser auf. Wenn es kocht, gib die Nudeln hinein. Schaue auf der Packung, wie lange die jeweilige Sorte Nudeln kochen muss. Während die Nudeln vor sich hinköcheln, kannst du dich schon um den nächsten Schritt kümmern.
  • Den grünen Spargel (500 g) nun waschen, abtropfen lassen und dann die unteren Enden abschneiden. Den Spargel dann in circa 3 cm lange Stücke schneiden. Lass etwas von der Pfefferbutter in einer heißen Pfanne zergehen und brate dann darin den Spargel an. Bei mittlerer Hitze braucht er ungefähr 10 Minuten. Bei Bedarf gib immer noch etwas von Pfefferbutter hinzu.
    Spargel Parmesan
  • Nun dürften die Nudeln fertig sein. Richte sie auf tiefen Tellern an und gib ein wenig Olivenöl darüber. Den Spargel und die gehackten Kräuter darüber geben und dann alles gut vermischen. Verteile die restliche Pfefferbutter über die Teller. Guten Appetit!
Mach’ deine Hefe einfach selbst!15 Wege zu eigener Hefe im E-Book. Auf Amazon ansehen*!

Notizen

Tipp: Du bekommst die Butter schnell flüssig, wenn du sie für ein paar Sekunden (!) in die Mikrowelle stellst.

Nährwerte

Serving: 100g | Kalorien: 210kcal | Kohlenhydrate: 20g | Fett: 10g
Keywords Grüner Pfeffer, Spargel

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Diese Einnahmen helfen uns, diese Webseite zu betreiben und unsere Rezepte kostenlos zur Verfügung zu stellen. Für dich verändert sich der Preis nicht.