Zum Inhalt springen

Omas süßer Grießbrei

Grießbrei selber kochen ist nicht schwer, besonders nicht nach Omas klassischem Rezept. Er ist ein tolles Dessert, dass du mit verschiedenen Saucen servieren kannst, aber auch eine tolle hauptspeise für Süßmäuler. Probiere unser Grundrezept für Grießbrei gleich aus.

Omas süßer Grießbrei 1

Grießbrei mit oder ohne Ei

Grießbrei ist im Gegensatz zu Grießpudding relativ leicht. Er wird nur mit Milch, manchmal sogar mit einer Milch-Wassermischung gemacht. Deshalb findet sich im klassischen Rezept für Grießbrei kein Ei. Du kannst ihn jedoch nach Wunsch trotzdem mit einem Eigelb anreichern. Trenne das Ei und rühre das Eigelb unter den leicht abgekühlten Grießbrei. Durch das Fett im Eigelb wird er noch reichhaltiger.

griess-fein
Je feiner der Grieß, desto cremiger wird das Ergebnis.

Leckere Toppings

Du kannst deinen Grießbrei verzieren wie du möchtest. Probiere es mal mit folgenden Toppings:

  • Klassisch mit etwas Butter, Zimt und Zucker.
  • Schokoladig mit Backkakao oder geraspelter Schokolade.
  • Fruchtig mit gehackten Trockenfrüchten (gib diese am Anfang gleich mit in die Milch) oder frischem Obst.
  • Saucen, wie Fruchtsoßen, Marmelade oder Gelees.
  • Crunchy mit gehackten Nüssen oder Krokant.
griessbrei-teller

Reste aufheben

Grießbrei lässt sich bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufheben. Verschließe ihn gut, denn er nimmt schnell den Geschmack anderer Lebensmittel im Kühlschrank an. Zum Einfrieren eignet sich Grießbrei nicht. Die Konsistenz verändert sich nach dem Auftauen und wird wässrig.

Probiere auch Klassischer Grießpudding, Kirsch-Grießbrei mit Kornelkirschen oder Sago-Pudding.

.
griessbrei-rezept

Omas Grießbrei-Rezept

Noch keine Bewertung
Portionen 4 Portionen
Kalorien 261 kcal
Gesamtzeit 15 Minuten

Zutaten

  • 500 ml Milch, 3,5% oder mehr
  • 90 g Grieß
  • 100 g Rohrzucker, oder 80 g weißer Zucker
  • 1 Vanilleschote, oder 4 EL Vanillinzucker
  • 2 Prisen Salz
  • 2 EL Butter, optional

Anleitungen
 

  • Zuerst erhitzt du die Milch in einem Topf. Sie soll nur dampfen, aber nicht kochen.
  • Rühre nun den Zucker und das Salz ein und gib die Vanilleschote hinein. Der Zucker soll ganz aufgelöst sein. Wenn du es richtig süß magst, gib einfach etwas mehr Zucker hinzu.
    Lasse dann den Grieß einrieseln und koche deinen Grießbrei bei mäßiger Hitze auf, bis der Grieß gut aufgequollen ist.
  • Lasse ihn ein paar Minuten lang stehen und weiter quellen. Dann ist er fertig zum Servieren.
  • Verteile ihn auf Teller oder in Schälchen und bestreue ihn nach Wahl mit Zucker/Zimt und etwas Butter, Schokolade oder einer Sauce.
Omas süßer Grießbrei 2 Rezepte direkt aufs SmartphoneKomm’ in unseren Whatsapp-Kanal!

Das brauchst du:

  • Topf*
  • Schneebesen

Original auf oma-kocht.de | Aktualisiert: 7. Jan 2024

Schlagwörter:

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept-Bewertung




Susanne Queck

In unserer Redaktion sorge ich als erfahrene Köchin dafür, dass traditionelle Rezepte von alten Zubereitungsmethoden in die moderne Zeit übersetzt werden. Mein Anliegen ist es, die Rezepte alter Zeit auch für Koch- und Backanfänger einfach aufzubereiten. Zum Autorenprofil. Sieh dir auch den Oma Kocht Pinterest- und Instagram-Kanal an.