0 0
Zucchini -Sauce leicht und lecker

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
1000 g Zucchini
3 EL Öl
½ TL Thymian
¼ TL Rosmarin
Salz & Pfeffer
50 g Gorgonzola Käse
100 g Frischkäse mit Kräuter
250 ml ungesüßte Sahne
3 Zehen Knoblauch
1 EL Dill

Infos zum Nährwert

1622
Kalorien
42
KH
153 g
Fett

Zucchini -Sauce leicht und lecker

  • 35 Minuten
  • Serves 4
  • Einfach zum Nachkochen

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

#Zucchini, auch kleiner Kürbis genannt, sind von Juli bis ende September aus Regionalen Anbau erhältlich. Du brauchst auf dieses kalorienarme Gemüse nicht verzichten, denn er ist ganzjährig auch aus anderen Anbaugebieten erhältlich. Besonders schmackhaft und aromatisch sind die kleinen, 10 bis 20 Zentimeter, festen Zucchini ohne Druckstellen. Die Schale ist noch dünn und weich. Diese vorzügliche Zucchini -Soße passt zu Kurzgebratenem. Wer Kalorien einsparen möchte, nimmt keine Sahne sondern 100 ml Milch und bei Bedarf etwas Zucchini-Flüssigkeit.

Zubereitung

1
Fertig

Zucchini waschen, schälen, halbieren und eventuell entkernen. In dünne Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen abziehen und sehr fein hacken oder zerdrücken.

2
Fertig

Das Öl in einem breiten Topf erhitzen und die vorbereiteten Zucchini hineingeben. Kurz durchrühren, damit sich überall Öl ansetzen kann. Mit Salz, Pfeffer gerebelten Thymian, Rosmarin bestreuen. Durchrühren, einen Deckel auflegen und etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze garen. Vergiss nicht, zwischendurch umzurühren.

3
Fertig

Während die Zucchini garen, hacke den Dill fein. In eine Schüssel gib die Sahne, Gorgonzola Käse und den Kräuter-Frischkäse. Alles gut vermischen und Beiseitestellen.

4
Fertig

Sind die Zucchini gar, gieße eventuelle Flüssigkeit ab. Füge die Käse-Sahne Soße dazu. Ohne Deckel musst du so lange die Zucchini unter Rühren erhitzen, bis die Soße dickliche ist. Ziehe den Topf vom Herd und gib den Dill und den Knoblauch dazu. Abschmecken und wenn nötig etwas nachwürzen, aber nicht mehr kochen lassen.



Werbung

Marianne Wollrabe

Jahrgang 1946, aus Herzberg am Harz. Die Kochleidenschaft liegt ihr im Blut: Ihr Vater war ein ungarischer Meisterkoch, sie veröffentlichte bereits mehrere Koch- und Sachbücher und präsentierte ihre Kochkunst im NDR-Fernsehen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, sieben Enkelkinder und fünf Urenkel!

Sommersalat
zurück
Omas Sommersalat schmeckt auch im Herbst
Aprikosen frisch auf dem Teller
weiter
Aprikosensoße mit Griesspudding aus Omas Rezeptekiste
Sommersalat
zurück
Omas Sommersalat schmeckt auch im Herbst
Aprikosen frisch auf dem Teller
weiter
Aprikosensoße mit Griesspudding aus Omas Rezeptekiste

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept