Zimtäpfel in Weißwein

0 0
Zimtäpfel in Weißwein

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
4 Stück Äpfel
30 g Butter
60 g Zucker
125 ml trockener Weißwein
1 TL Zimt
200 ml süße Sahne

Infos zum Nährwert

702
Kalorien
89
KH
31 g
Fett

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

#Zimtäpfel in Weißwein werden gerne in den Wintermonaten gegessen. Aber diese köstlichen Äpfel schmecken auch zu jeder anderen Jahreszeit. Die Äpfel werden warm serviert.


Zutaten

Wie viele Portionen?
4 Stück Äpfel
30 g Butter
60 g Zucker
125 ml trockener Weißwein
1 TL Zimt
200 ml süße Sahne

Zubereitung

1
Fertig

Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen.

2
Fertig

Die Butter in einem Topf erhitzen und die Äpfel darin leicht wälzen, so, dass überall etwas Butter anhaftet. Den Weißwein zugießen und die Äpfel bei kleiner Hitze dünsten. Aufpassen, dass sie nicht zerfallen.

3
Fertig

Kurz bevor das Obst fertig gedünstet ist, gibst du Zucker und Zimt dazu. Wende die Apfel-Viertel vorsichtig. Nach Geschmack kannst noch mehr Zucker oder Zimt dazugeben.

4
Fertig

Die Äpfel mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen, auf Teller verteilen und mit Sahne servieren. Du kannst auch Weinsoße dazu reichen. [amazon_link asins=’B0789K4JPJ,B0756LL99R,B016FAUIBE‘ template=’ProductCarousel‘ store=’alma-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’684667ad-09f6-11e9-b24a-efee3af7c009′]
[amazon_link asins=’B00FFZQLPS,B072MM1T4X,B01L7G3NJK,B07J64JMDV‘ template=’ProductCarousel‘ store=’alma-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’2278de5b-ef3d-11e8-989c-c782c86b605e‘]


Redaktion

Oma Kocht ist Susanne, die mit Begeisterung kocht und backt. Sieh dir auch die Social Media Kanäle an. Ich freue mich, wenn du Oma Kocht folgst.

Vanille-Creme mit Früchte
zurück
Vanille-Creme mit Früchten
Anchovis-Eier angerichtet
weiter
Gefüllte Eier mit Anchovis
Vanille-Creme mit Früchte
zurück
Vanille-Creme mit Früchten
Anchovis-Eier angerichtet
weiter
Gefüllte Eier mit Anchovis

2 Kommentare Kommentare verbergen

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept