0 0
Ungarischer Paprikaspeck – Oma kocht heute ungarisch

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
4 Scheiben fetter Räucherspeck
2 EL Paprikapulver
Öl

Infos zum Nährwert

903
Kalorien
4
KH
57 g
Fett

Ungarischer Paprikaspeck – Oma kocht heute ungarisch

  • 10 Minuten
  • Serves 4
  • Einfach zum Nachkochen

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Viele ungarische Gerichte werden in Ungarn mit #Paprikaspeck serviert. Das sieht gut aus und bringt den typischen geräucherten Geschmack. Der Speck wird dazu etwas ausgelassen und darin das Fleisch im eigenen Fett gebraten. Du musst den Speck zu Beginn nicht unbedingt mit Paprikapulver einzureiben, obwohl er so deftiger schmeckt und schöner aussieht. Du kannst den Speck auch erst nach dem Auslassen in der Pfanne mit Paprikapulver bestäuben. Ganz nach Geschmack. 

Zubereitung

1
Fertig

Speck bis zur Schwarte einschneiden und in Paprikapulver wälzen. Öl erhitzen und darin den Speck bei mäßiger Temperatur auslassen, aber nicht vollständig. Dank der Einschnitte biegt sich der Speck.

2
Fertig

Nun den Speck aus der Pfanne nehmen. Im gleichen Fett kannst du nun zum Beispiel gleich ein paar Schnitzel braten und den Speck als Beilage servieren.
Das ist Werbung

Marianne Wollrabe

Jahrgang 1946, aus Herzberg am Harz. Die Kochleidenschaft liegt ihr im Blut: Ihr Vater war ein ungarischer Meisterkoch, sie veröffentlichte bereits mehrere Koch- und Sachbücher und präsentierte ihre Kochkunst im NDR-Fernsehen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, sieben Enkelkinder und fünf Urenkel!

Streusel auf Kuchen
zurück
Omas saftige Streusel – für den Kuchenbelag
Pudding gekocht
weiter
Oma kocht ihren Pudding selber
Streusel auf Kuchen
zurück
Omas saftige Streusel – für den Kuchenbelag
Pudding gekocht
weiter
Oma kocht ihren Pudding selber

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept