Rollmops mit und ohne in Aspik- so macht das Oma

0 0
Rollmops mit und ohne in Aspik- so macht das Oma

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
12 Stück Heringsfilet
20 g Kapern
4 Stück Zwiebeln
4 Stück Gewürzgurken
1 EL Senf
250 ml Kräuteressig
250 ml Wasser
15 g Zucker
2 Stück Lorbeerblätter
10 Stück Pfefferkörner
6 Stück Wacholderbeeren
2 Stück Gewürznelken
20 g Senfkörner
7 Blatt weiße Gelatine

Infos zum Nährwert

856
Kalorien
17
KH
37 g
Fett

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

In früherer Zeit war es üblich #Rollmöpse selbst herzustellen. Dazu kaufte die Hausfrau Salzheringe, die sie mindesten 12 Stunden in klares Wasser legte, um den Salzgehalt zu mindern. Anschließend wurde der Hering ausgenommen und Kopf, Schwanz und Flossen entfernt. Danach mussten die Gräten säuberlich entnommen werden. Es war viel Arbeit, aber kostensparend gegenüber dem gekauften Rollmops. Im Gegensatz zu heute, war früher Fisch für die ganze Familie ein preiswertes Essen. Leckerbissen wie Rollmöpse waren teuer.

Wer mag ihn nicht, den delikaten Rollmops? Heute ist der Zeitaufwand, um Rollmöpse selber herzustellen gering. Du brauchst dazu einfache Zutaten die in jeder Küche zu finden sind. Außer den Hering. Den musst du frisch kaufen und verarbeiten. Heute bekommst du hochwertige frische Heringe, ausgenommen, ohne Kopf, Schwanz und Gräten. So hast du weniger Arbeit. Die Zubereitung für Rollmops eingelegt oder in Aspik, ist am Anfang das gleiche Rezept.


Zutaten

Wie viele Portionen?
12 Stück Heringsfilet
20 g Kapern
4 Stück Zwiebeln
4 Stück Gewürzgurken
1 EL Senf
250 ml Kräuteressig
250 ml Wasser
15 g Zucker
2 Stück Lorbeerblätter
10 Stück Pfefferkörner
6 Stück Wacholderbeeren
2 Stück Gewürznelken
20 g Senfkörner
7 Blatt weiße Gelatine

Zubereitung

1
Fertig

In einen Topf füllst du das Wasser, Essig, Salz, Zucker und die Gewürze. Lege einen Deckel auf. Lass alles kurz aufkochen und bei mäßiger Temperatur 5 Minuten ziehen. Die Zwiebeln, Kapern und Gewürzgurken fein hacken und beiseite legen.

2
Fertig

Die Heringsfilets legst du nebeneinander auf deine Arbeitsfläche, mit der Haut nach unten. Bestreiche die obere Seite hauchdünn mit milden Senf. Darauf verteilst du die gehackten Gurken, Kapern und Zwiebeln. Lass einen kleinen Rand an den Seiten frei, damit beim Aufrollen nichts rausrutscht. Die Heringe rolle von der Schwanzseite her fest auf und halte sie mit Holzspießchen zusammen. Gieße die Gewürzbrühe durch ein Sieb in einen sauberen Topf.

3
Fertig

Schichte die Rollmöpse in eine Glasschüssel oder Steintopf. Mit dem Sud übergießen und mindesten 3 Tage ziehen lassen. Dann kannst du die Rollmöpse schon probieren.

4
Fertig

Möchtest du Rollmops in Aspik, dann werden die Rollmöpse nicht übergossen. Den Sud hebe auf. Den Sud hebe auf. Für jeden Rollmops brauchst du ein kleines Förmchen, oder du legst sie nebeneinander in eine etwas höhere Form. Hierfür brauchst du den heißen Sud. Gib die Gelatine in eine Schüssel und bedecke sie mit kaltem Wasser. Nach etwa 10 Minuten ausdrücken und unter Rühren zu dem Sud geben, bis alles vollständig aufgelöst ist. Nun Gieße eine dünne Schicht in die Form oder Förmchen, wo die Rollmöpse hinein sollen. Das ist der Spiegel. Damit alles sehr hübsch aussieht, kannst du den Spiegel mit Möhrenscheiben oder Petersilie auslegen. Etwas erstarren lasen, die Rollmöpse darauflegen, mit kaltem Sud übergießen und kühl stellen. Vor dem Stürzen, den Rand mit einem breitem Messer lösen oder sehr kurz in heißes Wasser tauchen.


Redaktion

Die Oma Kocht-Redaktion besteht aus Alma-Marianne und Susanne, die beide mit Begeisterung kochen und backen. Sieh dir auch unsere Social Media Kanäle an. Wir freuen uns, wenn du uns folgst.

Ente gebraten
zurück
Ente mit Honig und Kräutern – Omas Rezept
Krebsschwänze Salat mit Marinade
weiter
Krebssalat – aus Omas Rezeptesammlung
Ente gebraten
zurück
Ente mit Honig und Kräutern – Omas Rezept
Krebsschwänze Salat mit Marinade
weiter
Krebssalat – aus Omas Rezeptesammlung

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept