Süße Pfannkuchen – einfach und schnell

0 0
Süße Pfannkuchen – einfach und schnell

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
200 g Mehl
300 ml Milch
2 mittelgroße Eier
50 ml, mit Kohlensäure Mineralwasser
1 Prise Salz
80 g Zucker
1/2 Packung Vanillezucker
Zum Braten Butter
Hilfsmittel
Handrührgerät*
Rührschüssel*
Bratpfanne *
Suppenkelle

Infos zum Nährwert

230
Kalorien
28 g
KH
10 g
Fett

Zutaten

  • Hilfsmittel

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Frische Pfannkuchen mag jeder! Nicht nur Kindern fällt es schwer, dieser süßen Köstlichkeit zu widerstehen. Ein süßer Pfannkuchen ist einfach und schnell selbst gemacht. Mit unserem Rezept zauberst du im Handumdrehen perfekte Pfannkuchen mit dem gewissen Etwas. Unser Pfannkuchenteig ist für 2 Personen berechnet, du kannst die Menge aber variieren.

Direkt zum Rezept

Rezept für Pfannkuchen oder Rezept für Eierkuchen?

oma-kocht.de Berliner Pfannkuchen
Berliner Pfannkuchen ©istock

Je nach Region hat der Pfannkuchen jeweils einen anderen Namen. Wenn du bei einem Bäcker in Berlin einen Pfannkuchen bestellst, wirst du ein rundes Teiggebäck erhalten, das frittiert wurde („Berliner“). Wenn du einen Pfannkuchen möchtest, mußt du nach einem Eierkuchen fragen.

Andere Namen sind Eierpfannkuchen, Palatschinken (Österreich, Ungarn, Rumänien), Flädle, Eierpuffer und Plinsen (Ostmitteldeutschland).

Was brauche ich für die Zubereitung?

Klassische, süße Pfannkuchen bestehen im Grunde nur aus 4 Zutaten:

  • Milch
  • Eier
  • Zucker
  • Mehl

Damit entsteht die Magie. Doch es kommt auf das Mischverhältnis an und auf welche Art du deine süßen Pfannkuchen brätst. Je anch Vorliebe kannst du Vollkornmehl nehmen oder normales Mehl Typ 405. Erfahre mehr über Mehltypen.

Zum Anrühren des Teiges brauchst du folgende Hilfsmittel:

  • Eine Rührschüssel; am besten aus Edelstahl* statt aus Plastik, das lässt sich leicht reinigen und schont die Umwelt
  • Handrührgerät* oder Schneebesen
  • Flache Pfanne (am besten antihaftbeschichtet)
  • Pfannenwender
  • Suppenkelle

Tipp: Als Richtwert sagt man: Pro Person brauchst du ein Ei.


Wie macht man Pfannkuchen?

Unser Pfannkuchenteig Rezept ist die Basis für süße Pfannkuchen. Du kannst die Süße durch Zucker erzeugen oder durch Früchte und Marmelade. Obst bringt oft schon eine eigene Süße mit, dies ist vor allem bei der Ernährung bei Diabetes vorteilhafter. So muss niemand auf den Genuss von Pfannkuchen verzichten.


Variationen: Überrasche deine Liebsten doch mal mit sommerlichen Frucht-Pfannkuchen oder klassisch mit Zucker und Zimt bestreut.

Unser Rezept für Pfannkuchenteig ist etwas verfeinert und holt das Beste aus den verwendeten Zutaten heraus. Das Ergbnis sind super leckere Pfannkuchen, die jedem schmecken!


Zutaten

Wie viele Portionen?
200 g Mehl
300 ml Milch
2 mittelgroße Eier
50 ml, mit Kohlensäure Mineralwasser
1 Prise Salz
80 g Zucker
1/2 Packung Vanillezucker
Zum Braten Butter
Hilfsmittel
Handrührgerät*
Rührschüssel*
Bratpfanne *
Suppenkelle

Zubereitung

1
Fertig

Zutaten mischen

Mehl, Milch, die Eier und die Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Achte darauf, dass die Rührschüssel groß genug ist.  Nun die Mischung mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Der Teig ist fertig, wenn er glatt ist aber kleine Blasen wirft.

Stelle die Schüssel in den Kühlschrank und lasse den Teig für 30 Minuten ziehen.

2
Fertig

Mineralwasser hinzufügen und finalisieren

Nimm nach der Ruhezeit den Teig aus dem Kühlschrank und füge das Mineralwasser und den Zucker hinzu. Rühre noch einmal richtig durch.

3
Fertig

Pfanne vorbereiten

Stelle nun die Pfanne mit reichlich Butter (etwa einen großen Esslöffel voll pro Pfannkuchen) auf den heißen Herd und lasse sie schmelzen. Achte darauf, die Pfanne nur bei mittlerer Hitze zu erwärmen, da die Butter sonst leicht anbrennen kann.

4
Fertig

Pfannkuchen braten

Nimm die Pfanne nun vom Herd und schwenke sie, so daß die Butter sich überall verteilt. Nimm nun eine Schöpfkelle (Suppenkelle) voll Teig und lasse ihn in die Pfanne gleiten. Schwenke die Pfanne wieder damit der Pfannkuchenteig sich überall verteilt und stelle sie wieder auf die Flamme.

 

5
Fertig

Testen und wenden

Backe die erste Seite bis du sie mit dem Pfannenwender am Rand der Pfanne gut anheben kannst und sie goldbraun ist. Die erste Seite ist fertig, wenn der obere Teig schon leicht fest wird und nicht mehr so flüssig ist.

Nun kannst du den Pfannenwender unter den Pfannkuchen schieben und ihn wenden. Mache dies vorsichtig, damit der Pfannkuchen nicht zerbricht. Gib danach wieder etwas Butter in die Pfanne und brate den/die anderen Pfannkuchen (oder Eierkuchen).

 

6
Fertig

Servieren

Wenn du alle Pfannkuchen fertig hast, drapiere sie auf einen Teller. Bestreue die Oberseite mit dem Vanillezucker.

Nun kannst du die Pfannkuchen einrollen oder einfach übereinanderschlagen und servieren. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Guten Appetit! 

Redaktion

Oma Kocht ist Susanne, die mit Begeisterung kocht und backt. Sieh dir auch die Social Media Kanäle an. Ich freue mich, wenn du Oma Kocht folgst.

bratkartoffeln-rezept-schnell-oma
zurück
Omas Bratkartoffeln, kalorienarm und knusprig
Quittengelee Rezept
weiter
Quitten-Gelee nach Omas altem Rezept
bratkartoffeln-rezept-schnell-oma
zurück
Omas Bratkartoffeln, kalorienarm und knusprig
Quittengelee Rezept
weiter
Quitten-Gelee nach Omas altem Rezept

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept