Unwiderstehlicher Butternut Kürbiskuchen | Oma Kocht

Unwiderstehlicher Butternut Kürbiskuchen

0 0
Unwiderstehlicher Butternut Kürbiskuchen

Teile dies mit deinen Freunden:

Du kannst auch einfach diese Web-Adresse kopieren und weitersagen

Zutaten

Wie viele Portionen?
400 g Kürbis
250 g Mehl
100 g Gemahlene Mandeln
100 g Rohrzucker, braun
50 g Zucker, weiß
125 g Butter
4 Stück Eier
2 TL Puddingpulver Vanille
1 TL Zimt
1 Prise Salz

Infos zum Nährwert

330
Kalorien
35 g
KH
17 g
Fett
8 g
Protein

Zutaten

Omas Küchengeheimnis

Teilen

Ihr habt immer noch Kürbis vom Herbst übrig, aber keine Lust mehr auf Kürbissuppe? Dann probiert es doch mit Omas simplem Kürbiskuchen! Er ist nicht zu süß und nicht zu fettig. Genau das Richtige, damit ihr auch in den Monaten nach dem Schlemmfest Weihnachten, Januar und Februar, nicht auf Kuchen verzichten müsst.

Unser Rezept ist laktosefrei und enthält reduzierte Kohlenhydrate (ein Teil des Weizenmehls wird durch Mandelmehl ersetzt).

Direkt zum Rezept

Kürbis ist gesund

Kürbis gibt dem Kuchen eine saftige Konsistenz.  Obendrein ist er sehr gesund, denn Kürbis enthält viele Vitamine und Mineralstoffe wie Beta-Carotin, Kalzium, Magnesium und Eisen. Dass Kürbis dabei pro 100 Gramm nur durchschnittlich 25 Kalorien enthält macht ihn zu einer idealen Zutat, wenn ihr im neuen Jahr auf eure Linie achten wollt.

Überrascht eure Familie oder Freunde doch mal mit dieser leckeren Köstlichkeit! Oder verwöhnt euch selbst einfach ein bisschen.

Den richtigen Kürbis auswählen

Das A und O ist natürlich ein guter und reifer Kürbis. Folgende Kriterien sind beim Kauf entscheidend:

  • Einmal der klassische „Klopftest“: wenn ihr mit den Fingerknöcheln gegen den Kürbis klopft, sollte er sich hohl anfühlen, dann ist er reif.
  • Zum anderen solltet ihr auf Druckstellen achten. Die Schale sollte fest und unversehrt sein.

Welchen Kürbis ihr wählt, bleibt euch überlassen – für den Kuchen sind fast alle Sorten geeignet. Besonders empfehlenswert sind natürlich die klassischen Winterkürbisse Hokkaido-, Butternuss (Butternut)- und Muskatkürbis.

Uns hat der Butternut-Kürbis wegen seines nussigen Geschmacks am besten gefallen. Aber ihr könnt gerne euren Liebling nehmen oder mit verschiedenen Sorten herumexperimentieren. Jeder Kürbis gibt dem Kuchen eine leicht andere Note.

Kürbis schälen oder nicht?

Je nachdem, welche Sorte Kürbis ihr gewählt habt, müsst ihr ihn eventuell schälen. Die gute Nachricht: bei den meisten Kürbissen ist dies nicht nötig, sie können, wie etwa der Hokkaido, mit Schale gegessen werden.

Der Butternut, den wir hier benutzen, lässt sich mit einem Kartoffelschäler leicht schälen. Mit einem scharfen und großen Messer sowie auf einer stabilen Unterlage schneidet ihr den Kürbis dann in zwei Hälften. Dann entfernt ihr die Fasern und Kerne im Innern. Dafür eignet sich ein Esslöffel gut.

Tipp:
Die Kürbiskerne könnt ihr aufheben und anrösten, dann ergeben sie einen prima Snack für zwischendurch

Veganer Kürbiskuchen

Ihr könnt aus Omas simplem Kürbiskuchen ganz leicht einen veganen Kürbiskuchen machen.

Dabei müsst ihr nur:

  1. Butter durch Margarine ersetzen
  2. Anstelle der vier Eier 250 g Apfelmus nehmen, das ihr mit einer Prise Salz und einem Spritzer Zitronensaft verfeinert.

Zutaten

Wie viele Portionen?
400 g Kürbis
250 g Mehl
100 g Gemahlene Mandeln
100 g Rohrzucker, braun
50 g Zucker, weiß
125 g Butter
4 Stück Eier
2 TL Puddingpulver Vanille
1 TL Zimt
1 Prise Salz

Zubereitung

1
Fertig

Mürbeteig machen

Gib Mehl, weißen Zucker, Butter, einem Ei und einer Prise Salz einen Teig.

Du erleichterst dir dabei das Kneten, wenn du die Butter vorher bereits 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur hast weich werden lassen. Den fertigen Teig stellst du in einer abgedeckten Schüssel für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Tipp: Für einen noch weicheren Mürbeteig kannst du ein bisschen Agavendicksaft hinzufügen und den Teig nur kurz in den Kühlschrank stellen.

2
Fertig

Kürbis schneiden und garen

Kürbis zubereiten:  Schneide den Kürbis in kleine Würfel oder 2 cm dicke Scheiben. Das Kürbisfleisch dann auf dem Backblech im Ofen bei 200° Grad rund 30 Minuten garen und wenn er weich genug ist, pürieren.

3
Fertig

Kürbisfüllung zubereiten

Zunächst trennst du bei den verbliebenen drei Eiern das Eigeld vom Eiweiß. Das Eigelb verrührst du dann mit dem Kürbis-Püree, dem braunen Zucker, den Mandeln, dem Zimtpulver und dem Vanillepuddingpulver.

Dann schlägst du das Eiweiß steif und hebst es vorsichtig unter die Kürbisfüllung.

4
Fertig

Kuchen backen

Fette mit etwas Butter eine Springform (idealerweise eine Springform mit 28 cm) ein.

Lege dann den Mürbeteig am Boden aus und drücke ihn gleichmäßig glatt. Forme dabei ringsum einen 2-3 cm hohen Rand.

Jetzt kannst du die Kürbisfüllung in den Kuchen gießen und den Kuchen bei 200°C (180°C Umluft) für rund 30 Minuten backen.

Guten Appetit!

Redaktion

Bei Oma Kocht sorgen Susanne und Marc dafür, dass nostalgische Foodies auf ihre Kosten kommen. Mit Begeisterung sammeln wir traditionelle Rezepte und ihre Neuinterpretationen. Sieh dir doch auch unseren Pinterest-Kanal an. Wir freuen uns, wenn du Oma Kocht folgst.

Ueberbackene-grapefruit-pampelmuse-fruehstück-obst-rezept-gratiniert
zurück
Gratinierte Grapefruit mit Zitronencreme
Schnelles Feierabend Hühnen aus dem Ofen Rezept
weiter
Einfaches Feierabend-Hühnchen aus dem Backofen
Ueberbackene-grapefruit-pampelmuse-fruehstück-obst-rezept-gratiniert
zurück
Gratinierte Grapefruit mit Zitronencreme
Schnelles Feierabend Hühnen aus dem Ofen Rezept
weiter
Einfaches Feierabend-Hühnchen aus dem Backofen

Teile deine Erfahrungen mit diesem Rezept